Schluss mit Naturschutz!

Schluss mit Naturschutz!

Viele glauben, wir müssten die Natur schützen.
Aber dies ist der Ansatz eines sogenannten intelligenten Wesens, das glaubt, überlegen zu sein und alles unter Kontrolle zu haben.
Meiner Meinung nach trifft jedoch eher das Gegenteil zu:
Wir wissen überhaupt nichts über das Leben, das Universum und das Alles – außer der Antwort auf die berühmte Frage, die da lautet „42“!
Was wir wirklich sorgfältig schützen sollten, ist unsere eigene Lebensgrundlage.
Die Natur wird überleben und noch lange nach dem Tag existieren, an dem wir ausgelöscht sein werden – vielleicht als Resultat unseres eigenen Tuns.

Versteht mich nicht falsch: Ich sage nicht, dass wir alles rücksichtslos zerstören sollen, weil die Natur ja sowieso überleben wird.
Was ich sage, ist: Der wichtigste und nicht zu leugnende Grund und der Antrieb, sich um unsere Umwelt zu kümmern ist unser eigenes Überleben – es geht nicht um Mitgefühl und Wohltätigkeit.
Also: Wenn wir überleben wollen, haben wir keine andere Option, als anzufangen uns um unsere ökologische Nische zu kümmern.
Es dreht sich alles um Selbstschutz – nicht um Naturschutz!

.